CARMEN Fachgespräch zu Biomasseheizwerken

Startdatum: 07. Dezember


Ort: Straubing

Beschreibung: 

Strategien für Betreiber von Biomasseheizwerken, ihre Anlagen auf einen neuen Stand zu bringen, behandelt das Centrale Agrar-Rohstoff-Marketing- und Energie-Netzwerk (CARMEN) am 7. Dezember in Straubing unter dem Titel „Modernisierung und Neubau von Biomasseheizwerken“. Für immer mehr Anlagen erscheinen die Modernisierungsmaßnahmen nach Angaben des Netzwerks sinnvoll und notwendig, denn der Freistaat Bayern fördere Biomasseheizwerke schon seit rund 25 Jahren, während nach etwa 20 Jahren die „wirtschaftliche und technisch sinnvolle Lebenszeit“ der Kessel erreicht sei. Hinzu kommt laut CARMEN, dass sich die Effizienz der Anlagen in den vergangenen Jahrzehnten stark erhöht hat und die Wartungskosten für den Betrieb älterer Anlagen überproportional steigen. Bei einer Exkursion zum Biomasseheizwerk Regen haben Teilnehmer die Gelegenheit, die Modernisierung eines effizienten Heizwerks in Augenschein zu nehmen. Hier wurden laut Verbandsangaben nach 15 Jahren Betrieb die technischen Anlagen komplett erneuert. So seien der Heizkessel ausgetauscht und ein 32 000 l Pufferspeicher neben das Heizwerk gestellt worden. Seit 1999 hätten die Betreiber 587 000 Euro in Gebäude und Technik investiert, zusätzlich zu den 990 500 Euro, die ins Fernwärmenetz mit einer Länge von 1 843 m geflossen seien. Die Anmeldung zum Fachgespräch ist bis zum 1. Dezember möglich.