Preisabsicherung für Milchviehhalter

Startdatum: 14. Dezember


Ort: Stemmen

Beschreibung: 

„Kompaktes Praxiswissen für die Milchpreisabsicherung“ will die Akademie der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG-Akademie) in einem Intensivworkshop vermitteln, der am 14. und 15. Dezember im niedersächsischen Stemmen stattfindet. Auf dem Programm steht die Vermittlung praktischer Hilfestellungen, welche persönlichen, betrieblichen, organisatorischen und ökonomischen Aspekte beim erfolgreichen Einstieg ins Milchtermingeschäft zu berücksichtigen sind. Wie die DLG-Akademie in einem Hinweis auf die Veranstaltung hervorhob, sind bei der Milchpreisabsicherung an der Börse nicht nur die technischen Details wichtig. Zentral sei auch, während des gesamten Absicherungszeitraums einen „kühlen Kopf“ zu bewahren. Daneben betonte die DLG-Akademie die Vorteile einer Milchpreisabsicherung. Der Handel an der Börse biete große Potentiale, das eigene Risiko zu steuern und Kalkulationssicherheit zu gewinnen. Eine konsequent angewandte Absicherungsstrategie mithilfe von Butter- und Magermilchkontrakten an der Börse ermögliche es, in Phasen guter Milchpreise dieses Niveau bis zu 18 Monate im Voraus zu sichern. So könnten Phasen mit nicht vollkostendeckenden Milchpreisen über die Börse ausgeglichen werden. Der Workshop richtet sich nach Angaben des Veranstalters an Betriebsleiter, Mitarbeiter von Milchviehbetrieben und betriebswirtschaftliche Berater. Anmeldeschluss ist an diesem Mittwoch (22.11.). AgE