Testen Sie den landwirtschaftlichen Pressedienst Agra-Europe

 Zugriff auf alle aktuellen Premium-Meldungen von Agra-Europe

 Die wichtigsten Nachrichten des Tages schnell im Blick

 Speichern Sie Artikel in Ihrem persönlichen Koffer zum späteren Lesen

 Täglicher Newsletter mit allen Meldungen des Tages


Deutsche Meisterschaften im Pflügen

Startdatum: 14. April

Enddatum: 15. April

Veranstalter: Deutscher Pflügerrat

Ort: Samtgemeinde Steimbke

Beschreibung: 

Die bundesweit besten Leistungspflüger treffen sich bei den deutschen Meisterschaften am 14. und 15. April in der Samtgemeinde Steimbke im Landkreis Nienburg. Wie das Landvolk Niedersachsen dazu vergangene Woche berichtete, ist der Deutsche Pflügerrat, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert, gemeinsam mit der Deula und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen Veranstalter des Bundesentscheids im Leistungspflügen. Pflügen sei für die Landwirte die „Königsdisziplin“ bei der Bodenbearbeitung, erklärte der Landvolkverband. Erfahrung, Wissen, aufeinander abgestimmte Technik und ein Gespür für die perfekte Einstellung führten zum optimalen Pflugbild. Pflügen im Wettbewerb stelle eine handlungsorientierte Form des Lernens dar. Die Teilnehmer demonstrierten unter den kritischen Augen der Richter und Zuschauer auf kleiner Parzelle die Technik des Pflügens - ohne moderne Hilfsmittel wie Satellitennavigation. Zusätzlich zum praktischen Pflügen gebe es einen Test, der die theoretischen Grundkenntnisse und die Fachkompetenz der Teilnehmer fordere, so der Landesbauernverband. Dessen Ergebnis werde in die Gesamtbewertung einbezogen. Die Landesentscheide in vielen Bundesländern werden dem Landvolk zufolge im zweijährigen Turnus durchgeführt. Die Sieger qualifizierten sich jeweils für den nächst höherrangigen Entscheid bis hin zur Europa- und Weltmeisterschaft. Diese sei 2017 in Kanada ausgetragen worden. In diesem Jahr hätten die Teilnehmer aus Deutschland keine so weite Anreise: Das Hofgut Einsiedel in Baden-Württemberg richte die Weltmeisterschaft aus. Der Wettbewerb in Nienburg wird laut Landvolkverband von einem vielfältigen Rahmenprogramm begleitet.