Testen Sie den landwirtschaftlichen Pressedienst Agra-Europe

 Zugriff auf alle aktuellen Premium-Meldungen von Agra-Europe

 Die wichtigsten Nachrichten des Tages schnell im Blick

 Speichern Sie Artikel in Ihrem persönlichen Koffer zum späteren Lesen

 Täglicher Newsletter mit allen Meldungen des Tages


BUND-Fachsymposium: "Ein Ausstieg aus der Herbizidanwendung in der Landwirtschaft ist möglich"

Startdatum: 16. April


Ort: Bildungszentrum Kardinal-Döpfner-Haus, Domberg 27, 85354 Freising

Beschreibung: 

Lösungsstrategien für einen Ausstieg der Landwirtschaft aus der Nutzung von Herbiziden stehen im Zentrum eines Fachsymposiums, den der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) in Bayern für den 16. April in Freising organisiert hat. Aus Sicht des Umweltschutzverbandes gibt es bereits zahlreiche praktikable Lösungen, die nun umgesetzt werden sollten. Zu Gast sind als Referenten unter anderem Markus Salomon vom Sachverständigenrat für Umweltfragen in Berlin und Max Kainz von der Universität München. Sie sprechen auf der einen Seite über die Umweltrisiken durch Pflanzenschutzmittel und andererseits über Voraussetzungen, Maßnahmen und Folgen eines Umstiegs. Von Seiten des BUND spricht der Landesvorsitzende Prof. Hubert Weiger, der die Forderungen seines Verbandes darlegen wird. Für eine Diskussionsrunde unter Vertretern einiger der im Bayerischen Landtag vertretenen Parteien zu den Forderungen sind die Vorsitzende des CSU-Landwirtschaftsausschusses, Angelika Schorer, SPD-Umweltexperte Florian von Brunn und die Agrarsprecherin der Grünen-Fraktion, Gisela Sengl, eingeladen. Am Abend zeigt das Kino am Domberg außerhalb der Veranstaltung den Film „Das Wunder von Mals“, wobei auch ein Filmgespräch mit dem Regisseur Alexander Schiebel und dem Malser Bürgermeister Ulrich Veith vorgesehen ist.