Testen Sie den landwirtschaftlichen Pressedienst Agra-Europe

 Zugriff auf alle aktuellen Premium-Meldungen von Agra-Europe

 Die wichtigsten Nachrichten des Tages schnell im Blick

 Speichern Sie Artikel in Ihrem persönlichen Koffer zum späteren Lesen

 Täglicher Newsletter mit allen Meldungen des Tages


Praktikertag zu Stoppelmanagement und Bodenbeartbeitung nach Mais

Startdatum: 11. Oktober


Ort: Bovenau

Beschreibung: 

Die effektive Bekämpfung von Schaderregern wie dem Maiszünsler und dem Schadpilz Fusarium ist eines der Themen, die am 11. Oktober auf einem Praktikertag im schleswig-holsteinischen Bovenau präsentiert werden. Das Deutsche Maiskomitee (DMK), die Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung (GKB) und die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein werden dort eine Kombination von Vorträgen und technischen Demonstrationen im Feld anbieten, die insbesondere das Mulchen von Maisstoppeln erklären und veranschaulichen. Nach einer Begrüßung durch Kammerpräsident Claus Heller erläutert Dr. Lars Birnat, was die Landwirte im Maisanbau mit Blick auf die Vorgaben der neuen Düngeverordnung hinsichtlich Phosphat beachten müssen. Dr. Tim Birr von der Universität Kiel zeigt die Möglichkeiten der Befallskontrolle und Mykotoxinkontrolle beim Auftreten von Fusarium-Pilzen im Mais auf. Über die Bedeutung des Stoppelmanagements für die Feldhygiene wird Dr. Marco Schneider vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen in Alsfeld referieren. Am Nachmittag können sich die Landwirte auf dem Feld von der Wirkungsweise zahlreicher Geräte zur Zerkleinerung von Stoppelresten nach Silomais und von Geräten zur Bodenbearbeitung überzeugen. Zur Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Der vor Ort zu zahlende Kostenbeitrag liegt regulär bei 20 Euro.