Testen Sie den landwirtschaftlichen Pressedienst Agra-Europe

 Zugriff auf alle aktuellen Premium-Meldungen von Agra-Europe

 Die wichtigsten Nachrichten des Tages schnell im Blick

 Speichern Sie Artikel in Ihrem persönlichen Koffer zum späteren Lesen

 Täglicher Newsletter mit allen Meldungen des Tages


Pressegespräch zur Digitalisierung in der Unkrautregulierung

Startdatum: 20. November


Ort: Leinfelden-Echterdingen

Beschreibung: 

Die Auswirkungen der Digitalisierung auf Verfahren der Unkrautregulierung stehen im Fokus eines Pressegesprächs, das der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) am Dienstag kommender Woche (20.11.) in Leinfelden-Echterdingen ausrichtet. Der chemische Pflanzenschutz gerate zunehmend in die Defensive, erklärte der VDI in einem Hinweis auf die Veranstaltung. Gleichzeitig rückten Sensoren zur Pflanzenerkennung, die Echtzeitverarbeitung von Daten durch Algorithmen und eine zunehmend sichere Aktorik das klassische Hacken wieder ins Blickfeld. Vor diesem Hintergrund will der VDI in dem Pressegespräch die „Unkrautregulierung zwischen Wunsch und Wirklichkeit“ diskutieren. Daneben soll es um die Unkrautbekämpfung in der Reihe und die mechanische Unkrautregulierung durch autonome Roboter gehen. Schließlich will der VDI erläutern, was man in der Praxis über „Hacken versus Spritzen“ denkt. Als Gesprächsteilnehmer erwartet werden der Vorsitzende des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik und gleichzeitig stellvertretende Direktor des John Deere European Technology Innovation Centers in Kaiserslautern, Prof. Peter Pickel, sowie Prof. Arno Ruckelshausen von der Hochschule Osnabrück, ebenso Sven Borchert von der Landwirtschaftlichen Betriebsgemeinschaft GbR Groß Germersleben und Moritz Mangold vom Start-up ACRAI. Anmeldungen zur Veranstaltung sind bis zum 13. November möglich.


Link: www.vdi.de