Testen Sie den landwirtschaftlichen Pressedienst Agra-Europe

 Zugriff auf alle aktuellen Premium-Meldungen von Agra-Europe

 Die wichtigsten Nachrichten des Tages schnell im Blick

 Speichern Sie Artikel in Ihrem persönlichen Koffer zum späteren Lesen

 Täglicher Newsletter mit allen Meldungen des Tages


Bioökonomietag Stuttgart

Startdatum: 22. November


Ort: Stuttgart

Beschreibung: 

Innovative Anwendungen des Rohstoffs Laubholz, von Karbonfasern bis Kunstharz, werden den Schwerpunkt des dritten Bioökonomietages bilden, zu dem das baden-württembergische Landwirtschaftsministerium an diesem Donnerstag (22.11.) einlädt. Veranstaltet wird die Fachtagung von der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH. Besprochen werden sollen dort auch die ersten Ergebnisse des Dialogprozesses, der als Basis für die Erstellung einer Landesstrategie „Nachhaltige Bioökonomie“ durchgeführt wurde. Die Präsentation übernimmt Prof. Ralf Kindervater von der Biopro; Prof. Enno Bahrs und Prof. Iris Lewandowski von der Universität Hohenheim ergänzen den ersten Vortragsblock. Anschließend dreht sich die vertiefte Diskussion um die Holznutzung als einen für Baden-Württemberg wichtigen Aspekt einer regionalen Bioökonomie. Bereits in ihrem Koalitionsvertrag hat sich die Landesregierung nach Angaben der Veranstalter auf die Fahnen geschrieben, die Möglichkeiten für ein Laubholz-Technikum zu ermitteln, das Produktionsformen im industriellen und gewerblichen Maßstab erforschen soll. Diesbezügliche Konzepte und mögliche Themenfelder werden einen weiteren Fokus der Fachtagung darstellen. Den Keynote-Vortrag am Nachmittag hält Prof. Alfred Teischinger von der Universität für Bodenkultur Wien (Boku) zum Thema „Baden-Württembergs Sprung in die Zukunft – ein Ausblick in die internationalen Entwicklungen der holzbasierten Bioökonomie“. Die Anmeldung zur Tagung ist auch kurz vor Beginn noch möglich.