Testen Sie den landwirtschaftlichen Pressedienst Agra-Europe

 Zugriff auf alle aktuellen Premium-Meldungen von Agra-Europe

 Die wichtigsten Nachrichten des Tages schnell im Blick

 Speichern Sie Artikel in Ihrem persönlichen Koffer zum späteren Lesen

 Täglicher Newsletter mit allen Meldungen des Tages


IHK-Seminar: Vorschriften zum Weinversand

Startdatum: 22. November

Veranstalter: IHK Trier

Ort: Trier

Beschreibung: 

Die Grundlagen der verbrauchsteuerrechtlichen Vorschriften zum Weinexport vermittelt die Industrie- und Handelskammer Trier am 22. November 2018 in einem Seminar. Die Teilnehmer bekommen dabei Einblicke in die verschiedenen Anbindungsmöglichkeiten zur Abwicklung sowie die Teilnahmevoraussetzungen zur Nutzung des kostenlosen IT-Verfahrens des Zolls, das Excise Movement and Control System(EMCS). In einem Fallbeispiel wird die praxisnahe Durchführung einer Sendung detailliert dargestellt, sodass die Teilnehmer anschließend selbstständig Sendungen via EMCS abwickeln können. Wie die IHK im Vorfeld der Veranstaltung ausführte, müssen Versender von Wein in ein anderes Land der Europäischen Union neben den umsatzsteuerrechtlichen Besonderheiten auch die verbrauchsteuerrechtlichen Vorschriften beachten. So sei zuvor eine Genehmigung von Seiten des Zolls einzuholen und jede Sendung anschließend elektronisch über EMCS abzuwickeln. Dieses Verfahren ermögliche es dem Zoll, EU-weit Sendungen von unversteuerten Waren elektronisch zu überwachen. Für den ordnungsgemäßen Ablauf dieser Sendungen sei der Versender verantwortlich. Falsche oder fehlerhafte Angaben in den elektronischen Dokumenten könnten erhebliche Steuerforderungen nach sich ziehen, warnt die IHK. Das Seminar wurde speziell für die Weinwirtschaft konzipiert, mit dem Ziel, Betrieben eine kostengünstige Durchführung von Exportgeschäften zu ermöglichen. Anmeldeschluss ist der 8. November 2018. Die Teilnahmegebühr beträgt 145 Euro.