Testen Sie den landwirtschaftlichen Pressedienst Agra-Europe

 Zugriff auf alle aktuellen Premium-Meldungen von Agra-Europe

 Die wichtigsten Nachrichten des Tages schnell im Blick

 Speichern Sie Artikel in Ihrem persönlichen Koffer zum späteren Lesen

 Täglicher Newsletter mit allen Meldungen des Tages


26. Witzenhäuser Konferenz "Bodenschutz in Politik und Praxis"

Startdatum: 04. Dezember

Enddatum: 08. Dezember

Veranstalter: Universität Kassel

Ort: Witzenhausen

Beschreibung: 

Mikroplastik in Kompost und Boden, mögliche Einflüsse von Glyphosat auf das Bodenleben und die Pflanzengesundheit sowie die Renaturierung von Bergbaulandschaften sind Themen der 26. Witzenhäuser Konferenz, die vom 4. bis 8. Dezember stattfindet. Die Veranstalter erinnerten im Vorfeld der Veranstaltung an die Befunde des 2015 erschienenen World’s Soils Resource Report der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO). Dieser hatte offengelegt, dass sich weltweit bereits ein Großteil der Böden in einem bedenklichen Zustand befindet. In dem von der Heinrich-Böll-Stiftung veröffentlichten Bodenatlas werde zudem von einem Verlust von 24 Mrd t fruchtbaren Bodens durch Misswirtschaft und Erosion gesprochen. Demgegenüber stehen laut den Organisatoren 2 000 Jahre, die für die Neuentstehung von 10 cm fruchtbaren Bodens benötigt würden. Ziel der Konferenz sei es, die Aufmerksamkeit auf Bodenschutz in Politik und Praxis zu lenken. Die Fragen richteten sich auf den aktuellen Zustand der Böden, Maßnahmen der Politik sowie neue Technologien und Anbaumethoden in der Landwirtschaft, um effizient Böden aufzubauen. Darüber hinaus gehe es aber auch um Eigentumsverhältnisse. Die Konferenz biete ein Forum, bei dem sich Wissenschaft, Politik und Praxis begegnen könnten.