Testen Sie den landwirtschaftlichen Pressedienst Agra-Europe

 Zugriff auf alle aktuellen Premium-Meldungen von Agra-Europe

 Die wichtigsten Nachrichten des Tages schnell im Blick

 Speichern Sie Artikel in Ihrem persönlichen Koffer zum späteren Lesen

 Täglicher Newsletter mit allen Meldungen des Tages


16. Internationaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität

Startdatum: 21. Januar

Enddatum: 22. Januar


Ort: Berlin

Beschreibung: 

Vom 21. bis 22. Januar 2019 werden in Berlin erneut die technischen und ökonomischen Themen der „Antriebe von morgen“ und die großen Herausforderungen durch ambitionierte Klimaschutzziele im Mittelpunkt des Internationalen Fachkongresses für erneuerbare Mobilität stehen. Am Eröffnungstag steht die Mobilität im Spannungsfeld von Klimaschutz, Wirtschaftlichkeit und Akzeptanz im Vordergrund. Zu den Rednern gehören der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Bioenergie (BBE), Artur Auernhammer, der Parlamentarische Staatssekretär vom Bundesverkehrsministerium, Steffen Bilger, Prof. Manfred Aigner vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), der Vorstandsvorsitzende von BP Europe SE, Wolfgang Langhoff sowie der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Bernd Mattes. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion werden der Generalsekretär der EU-Ausschüsse der Bauernverbände (COPA) und ländlichen Genossenschaften (COGECA), Pekka Pesonen, die umweltpolitische Sprecherin der EU-Sozialdemokraten, Miriam Dalli, Dr. Klaus Bonhoff von der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, Dr. Ruprecht Brandis von BP Europe SE, Jenny Walther-Thoss vom World Wide Fund For Nature (WWF) Deutschland und der Präsident des Verbandes der deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB), Stefan Schreiber, über die Zukunft der erneuerbaren Mobilität sprechen. Am zweiten Kongresstag bieten insgesamt 11 Foren ein breites Themenspektrum aus allen Bereichen der erneuerbaren Energien im Mobilitätssektor. Außerdem stellen deutsche und internationale Experten Neuigkeiten aus der technischen Entwicklung, Forschung, Zertifizierung, Marktanalyse und den Handelsströmen vor.