Testen Sie den landwirtschaftlichen Pressedienst Agra-Europe

 Zugriff auf alle aktuellen Premium-Meldungen von Agra-Europe

 Die wichtigsten Nachrichten des Tages schnell im Blick

 Speichern Sie Artikel in Ihrem persönlichen Koffer zum späteren Lesen

 Täglicher Newsletter mit allen Meldungen des Tages


Förderung von Agrarinnovationen in Rheinland-Pfalz

Startdatum: 04. Februar


Ort: Oppenheim

Beschreibung: 

Über den zweiten Förderaufruf für innovative Vorhaben in der Landwirtschaft können sich interessierte Bauern am 4. Februar im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Oppenheim informieren. Wie das Mainzer Landwirtschaftsministerium als Veranstalter mitteilte, wird dabei das Institut für Ländliche Strukturforschung in Frankfurt als zukünftiger Ansprechpartner für die rheinland-pfälzischen Landwirte bei Fragen zum betreffenden Programm „Europäische Innovationspartnerschaft landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP-Agri) vorgestellt. Das Institut soll potenzielle operationelle Gruppen von der Partnersuche bis hin zur Antragstellung unterstützen. Außerdem sollen Projektpartner aus Rheinland-Pfalz unter anderem über ihren Plan zur Optimierung des Energiepflanzenanbaus berichten, wobei Landwirte und Kommunen laut Ministerium eng zusammenarbeiten, um zu mehr Umwelt- und Naturschutz beizutragen. Auch ein Projekt über Drohnen im Steillagenweinbau wird präsentiert. Im Fokus stehen zudem die Voraussetzungen erfolgreicher EIP-Vorhaben. Rheinland-Pfalz fördert die praktische Umsetzung innovativer Ideen für eine nachhaltige, praxistaugliche und wettbewerbsfähige Landwirtschaft nach Angaben des Ministeriums mit insgesamt 6,7 Mio Euro aus EU- und Landesmitteln. Davon stünden allein 3 Mio Euro für die Digitalisierung in der Landwirtschaft bereit. Die Teilnahme ist kostenfrei; Anmeldungen sind im Internet möglich.