Testen Sie den landwirtschaftlichen Pressedienst Agra-Europe

 Zugriff auf alle aktuellen Premium-Meldungen von Agra-Europe

 Die wichtigsten Nachrichten des Tages schnell im Blick

 Speichern Sie Artikel in Ihrem persönlichen Koffer zum späteren Lesen

 Täglicher Newsletter mit allen Meldungen des Tages


HLBS-Seminare zu landwirtschaftlichen Jahresabschlüssen

Startdatum: 20. März

Enddatum: 21. März


Ort: Grünberg

Beschreibung: 

Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit oder den Wert eines landwirtschaftlichen Betriebes zu beurteilen, lernen Sachverständige auf zwei Seminaren des Hauptverbandes der landwirtschaftlichen Buchstellen und Sachverständigen (HLBS) am 20. und 21. März 2019 in Grünberg. Die Veranstaltungen richten sich auch an Bank- und Insolvenzfachleute, Juristen, Wirtschaftsmediatoren und die Entscheider in den Betrieben selbst. Beim Grundlagenseminar am ersten der beiden Tage setzen sich die Teilnehmer laut HLBS mit den Besonderheiten in der Buchführung, dem Jahresabschluss des Bundeslandwirtschaftsministeriums für die Landwirtschaft und speziellen Erfolgskennzahlen auseinander. Der Schwerpunkt liege auf der Besprechung einer Erfolgsanalyse. Die Referenten erörterten außerdem wichtige bilanzielle und außerbilanzielle Einflussfaktoren und stellten die Ergebnisbewertung anhand des Vorjahres- und Betriebsvergleichs vor. Als weitere Analysezwecke würden die Ermittlung der Fremdkapitaldeckung und der Kapitaldienstfähigkeit miteinbezogen. Dem besseren Verständnis dienten praktische Beispiele und Übungen. Am zweiten Tag geht die HLBS mit einem Spezialseminar auf die „Verwertung von Jahresabschlüssen für Taxationszwecke und die Beurteilung wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit“ ein. In der ersten Hälfte des Kurses erhalten die Teilnehmer dem Veranstalter zufolge einen Kurzüberblick über die weitreichende Bedeutung des Themas für unterschiedliche Tätigkeitsfelder. Den Schwerpunkt bildet aber der zweite Themenblock, der sich detailliert mit der Prüfung, Aufbereitung und Verwertung betrieblicher Vergangenheitsdaten und Erfolgskennziffern befasse. In den Fokus rückten außerdem die Möglichkeiten und Grenzen der Fortschreibung betrieblicher Daten im Zusammenhang mit den jeweiligen Bewertungsanlässen. Beide Seminare sind laut Vorstand getrennt voneinander buchbar. Die Kosten belaufen sich jeweils auf 320 Euro für HLBS-Mitglieder sowie 360 Euro für Nichtmitglieder, jeweils zuzüglich der Umsatzsteuer.