Testen Sie den landwirtschaftlichen Pressedienst Agra-Europe

 Zugriff auf alle aktuellen Premium-Meldungen von Agra-Europe

 Die wichtigsten Nachrichten des Tages schnell im Blick

 Speichern Sie Artikel in Ihrem persönlichen Koffer zum späteren Lesen

 Täglicher Newsletter mit allen Meldungen des Tages


Jahrestagung der Jungen DLG

Startdatum: 17. Mai

Enddatum: 18. Mai


Ort: Kiel

Beschreibung: 

Wie junge Betriebsleiter mit den Herausforderungen der Digitalisierung, Disruption und Dauerkritik umgehen, ist Thema auf der Jahrestagung der Jungen Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) vom 17. bis 18. Mai 2019 in Kiel. Auch die strategische Zukunftsgestaltung soll dabei im Mittelpunkt stehen. Dazu wird Persönlichkeitstrainerin und Landwirtin Elke Pelz-Thaller zunächst schildern, „wie man mit neuer Motivation und frischem Antrieb zu mehr Selbstsicherheit findet“. Johanna Freiin von Münchhausen vom Gut Rosenkrantz in Neumünster widmet sich den Zukunftsperspektiven in der Ökobranche und zeigt Wege auf, „wie man aus der Nische zum Trendsetter aufsteigt“. Zur Diskussion steht außerdem, für welche Betriebe die Direktvermarktung eine Option sein kann. Aus dänischer Sicht wird Sune Hallberg aus Landbrugsrådgivning Syd über aktuelle Trends und Perspektiven in dem Land berichten und darauf eingehen, wie die dortigen landwirtschaftlichen Betriebsleiter ihre Herausforderungen, insbesondere die einer restriktiven Düngepolitik, meisterten. In einem Ideencontest zu den Themen „Digital first! - Smarte Lösungen für d(ein)en Alltag“, „Die Höhle der Landwirte: Coole Ideen für neue Geschäftsmodelle & Vermarktungen“, „Selbstgemacht ist‘s besser: (D)ein Beitrag zur Kommunikation der Branche“ können sich die Teilnehmer aktiv einbringen und neue Strategien für die betriebliche Weiterentwicklung mit nach Hause nehmen. Außerdem findet während der Tagung die Auszeichnung mit dem Internationalen DLG-Preis statt. Die Jahrestagung ist laut den Veranstaltern mit ihren Programmpunkten eine „optimale“ Plattform, um sich mit zukunftsorientierten Berufskolleginnen und -kollegen zu vernetzen und zusammen Strategien für die Herausforderungen der Zukunft zu entwickeln.