Weidetierhalter und Umweltschützer fordern pragmatischen Umgang mit dem Wolf

BERLIN. Ein Bündnis von Weidetierhaltern und Naturschutzorganisationen hat zu mehr Pragmatismus beim Umgang mit dem Wolf aufgerufen. In einem Offenen Brief an die 91. Umweltministerkonferenz (UMK), die noch bis morgen in Bremen stattfindet, warnen die Unterzeichner davor, Tierhaltung und Naturschutz gegeneinander auszuspielen.


Sie müssen als Premiumnutzer angemeldet sein, um diesen Artikel vollständig lesen zu können.


Sie sind noch kein Kunde? Informieren Sie sich über unser Angebot.