Tagung „AgEng-LAND.TECHNIK 2022“

22.11.2022 - 23.11.2022
Veranstalter: Verein Deutscher Ingenieure; Europäische Gesellschaft der Agrartechniker
Ort: Berlin
www.vdiconference.com/ageng

„Lösungen für eine zukunftssichere Landtechnik“ wollen der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und die Europäische Gesellschaft der Agrartechniker (EurAgEng) auf einer gemeinsamen Tagung diskutieren, die am 22. und 23. November in Berlin stattfindet. Unter der Überschrift „AgEng-LAND.TECHNIK 2022“ soll es beispielsweise um die zukünftigen technischen Verfahren in der Tierproduktion, um Boden- und Wassertechnik, die biobasierte Kreislaufwirtschaft und Nacherntetechnologien gehen. Geplant sind außerdem Beiträge zur Präzisionslandwirtschaft und zu elektrischen Antrieben in der Landtechnik. Die nachhaltige Landwirtschaft in Europa müsse sich an die sich wandelnden ökologischen und sozialen Veränderungen anpassen, erklärte der VDI in einem Hinweis auf die Veranstaltung. Konkrete Ziele seien unter anderem die Reduktion des Pflanzenschutzmitteleinsatzes und die Sicherung die Bodenfruchtbarkeit, aber auch der Erhalt wirtschaftlich stabiler Betriebe. Experten aus der wissenschaftlichen und industriellen Forschung sowie der Entwicklung in der Agrar- und Biosystemtechnik müssten in allen Bereichen der Landwirtschaft und Ernährung zusammenarbeiten, um strategische Wege und technologische Lösungen anbieten zu können. Im Vorfeld der Tagung lädt das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB) junge Wissenschaftler zu einem Pre-Conference-Programm am 21. November nach Potsdam ein. Am 24. November sind außerdem Exkursionen im Rahmen eines Post-Conference-Programms geplant.


Übertragen Sie diesen Termin in ihren Kalender:

Termin herunterladen (bitte einloggen)

Kompakt


Das digitale Nachrichtenangebot von Agra-Europe

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen des Tages

Am PC oder mobil stets auf dem Laufenden

Berichterstattung in gewohnter Agra-Europe-Qualität

Das tägliche Geschehen zusammengefasst im AgE Newsletter

Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung