Gipfel zur Zukunft der Berglandwirtschaft in den Alpen

23.06.2022
Veranstalter: Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
Ort: Schliersee
alpen-gipfel-europa.com/

Über die Zukunft der Berglandwirtschaft im Alpenraum wollen Politiker sowie Vertreter der Landwirtschaft, des Umweltschutzes und des Tourismus auf dem „Alpen.Gipfel.Europa“ diskutieren, den das Bayerische Landwirtschaftliche Wochenblatt (BLW) unter dem Motto „Biodiversität - Bleibt der Bauer, lebt die Alm“ am 23. Juni auf der Unteren Firstalm am Schliersee ausrichtet. Die Berglandwirtschaft nehme eine besondere Rolle für die Erhaltung des einzigartigen Natur- und Lebensraums in den Alpen ein, heißt es im Veranstaltungsprogramm. Allerdings trieben die Branche derzeit vielfältige Sorgen um, etwa der wachsende Freizeittourismus und die zunehmende Bürokratie, das geplante Verbot der Anbindehaltung sowie die Rückkehr großer Beutegreifer und der Klimawandel. Vor diesem Hintergrund sollen in der Veranstaltung Perspektiven für die Zukunft entwickelt werden. Auf dem Programm stehen Beiträge zur Bedeutung der Almwirtschaft sowie zur Biodiversität der Almen. Daneben sind zwei Podiumsdiskussionen geplant, eine unter dem Titel „Berglandwirtschaft zwischen Politik, Bürokratie, Naturschutz und Tourismus: Wie ist das fragile Gleichgewicht in den Alpen zu retten?“ und eine zu „Lösungsvorschlägen für die Zukunft der Berglandwirtschaft!“. Als Teilnehmer erwartet werden unter anderem Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, der Europaabgeordnete Herbert Dorfmann von der Südtiroler Volkspartei (SVP), der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes (BBV), Walter Heidl, und der Präsident des Landesbauernverbandes (LBV) Baden-Württemberg, Joachim Rukwied. Der „Alpen.Gipfel.Europa“ ist eine geschlossene Veranstaltung. Berglandwirte sind dem BLW zufolge herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nötig.


Übertragen Sie diesen Termin in ihren Kalender:

Termin herunterladen (bitte einloggen)

Kompakt


Das digitale Nachrichtenangebot von Agra-Europe

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen des Tages

Am PC oder mobil stets auf dem Laufenden

Berichterstattung in gewohnter Agra-Europe-Qualität

Das tägliche Geschehen zusammengefasst im AgE Newsletter

Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung