„Charta für Holz 2.0 im Dialog“

29.11.2022
Veranstalter: Bundeslandwirtschaftsministerium
Ort: Berlin
www.charta-fuer-holz.de/charta-aktivitaeten/charta-fuer-holz-20-im-dialog-2022

Die Potentiale von Laubholz für zukunftsfähige Produkte stehen im Mittelpunkt der „Charta für Holz 2.0 im Dialog“, die am 29. November in Berlin vom Bundeslandwirtschaftsministerium veranstaltet wird. Auf der Tagung soll es dem Ministerium zufolge auch darum gehen, gemeinsam mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) und dem Rat für Formgebung zukunftstaugliche Lösungsansätze für die Verwendung von Laubholz zu debattieren. Eröffnet wird die Veranstaltung von Ressortchef Cem Özdemir. Der Generalsekretär des RNE, Dr. Marc-Oliver Pahl, und der Geschäftsführer des Rates für Formgebung, Lutz Dietzold, werden in ihren Key-Notes die Bedeutung nachhaltiger Produkte und des Faktors Design für eine grüne, kreislaufbasierte Wirtschaft einordnen. Über die Chancen und Erfahrungen mit dem Rohstoff Laubholz werden anschließend Vertreter von Start-Ups und von Traditionsunternehmen diskutieren. Dabei soll die ganze Bandbreite innovativer Produkte aus Laubholz präsentiert werden, von der Bekleidung über Kosmetik und Möbel bis hin zu Gebäuden und Biochemikalien. Am Nachmittag werden ein Trendforscher, ein Wissenschaftler und eine Naturschützerin mit ihren Impulsvorträgen tiefer in die Thematik einsteigen. Bei einer abschließenden Podiumsdiskussion erörtern Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Naturschutz und dem Landwirtschaftsministerium die Chancen, Potentiale und Herausforderungen einer zukunftsfähigen Laubholzverwendung. Abhängig vom weiteren Pandemiegeschehen behält sich das Agrarressort vor, die Tagung alternativ hybrid oder digital umzusetzen.


Übertragen Sie diesen Termin in ihren Kalender:

Termin herunterladen (bitte einloggen)

Kompakt


Das digitale Nachrichtenangebot von Agra-Europe

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen des Tages

Am PC oder mobil stets auf dem Laufenden

Berichterstattung in gewohnter Agra-Europe-Qualität

Das tägliche Geschehen zusammengefasst im AgE Newsletter

Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung