Dialog-Workshop zu Bioschmierstoffen

03.11.2020
Veranstalter: Technik Arbeit Transfer; Institut für fluidtechnische Antriebe und Systeme der RWTH Aachen
Ort: Stockstadt am Rhein
www.tat-zentrum.de/aktuelles.html

Um auf Seiten der öffentlichen Hand bestehende Bedenken und Hemmnisse bei der Beschaffung von Bioschmierstoffen abzubauen, laden die Technik Arbeit Transfer (TAT) und das Institut für fluidtechnische Antriebe und Systeme der RWTH Aachen (IFAS) zu einem Dialog-Workshop ein. Dieser findet nach Angaben der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) am 3. November im COREUM in Stockstadt am Rhein statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen laut FNR Praxisbeispiele und Demonstrationen zu Einsatzmöglichkeiten und ‑potentialen für Bioschmierstoffe. Laut Fachagentur spielen bei den Beschaffungsaktivitäten der öffentlichen Hand neben den wirtschaftlichen Kriterien zunehmend auch soziale und ökologische Belange eine Rolle. Damit würden Bioschmierstoffe für die öffentliche Beschaffung interessant. Einerseits hätten sie eine hohe technische Performance, andererseits seien sie biologisch abbaubar, umweltverträglich, biobasiert und nachhaltig. Dennoch scheuten noch viele Beschaffungsverantwortliche die Umstellung auf Bioschmierstoffe. Hintergrund des Workshops ist nach Angaben der FNR das auf zwei Jahre angelegte Projekt „Biobasierte Schmier- und Verfahrensstoffe in der nachhaltigen öffentlichen Beschaffung - Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen“ (NOEBIO), das vom Bundeslandwirtschaftsministerium gefördert wird. Ziel von NOEBIO sei es, Informations- und Unterstützungsangebote für Beschaffungsverantwortliche des öffentlichen Sektors zu erarbeiten, die den Einkauf von Bioschmierstoffen erleichterten und dazu beitrügen, dass diese Produkte verstärkt in öffentlichen Ausschreibungen berücksichtigt werden. Verantwortliche aus dem Bereich der öffentlichen Beschaffung, Hersteller von Bioschmierstoffen, Maschinenhersteller wie auch Anwender seien eingeladen, sich aktiv am Projekt NOEBIO zu beteiligen.


Übertragen Sie diesen Termin in ihren Kalender:

Termin herunterladen (bitte einloggen)

Kompakt


Das digitale Nachrichtenangebot von Agra-Europe

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen des Tages

Am PC oder mobil stets auf dem Laufenden

Berichterstattung in gewohnter Agra-Europe-Qualität

Das tägliche Geschehen zusammengefasst im AgE Newsletter

Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung