3. Landesbauerntag des BWV

02.09.2019
Veranstalter: Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau (BWV)
Ort: Koblenz
www.bwv-net.de

Unter dem Titel „Risikomanagement in der Landwirtschaft - Fit in die Zukunft!“ steht der dritte Landesbauerntag des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau (BWV), der am 2. September in Koblenz stattfindet. Wie der BWV mitteilte, bestimmen seit jeher die Witterung, außergewöhnliche Naturereignisse sowie das Auftreten von Krankheiten und Seuchen über den wirtschaftlichen Erfolg der Bauernfamilien. Die Marktmacht des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) mit niedrigen Erzeugerpreisen, volatile Märkte, teure und aufwändige rechtliche Auflagen sowie wenig verlässliche politische Rahmenbedingungen erhöhten den Druck auf Landwirte zusätzlich. Gerade in Krisenzeiten könnten viele Landwirte diesem Druck kaum noch standhalten, so der BWV. Die ausschlaggebende Frage laute daher, wie die Landwirtschaft robuster und anpassungsfähiger gegen Risiken und Krisen werden könne. Auf dem Landesbauerntag geht Dr. Frank Offermann vom Thünen-Institut (TI) für Betriebswirtschaft der Frage nach, wie sich das Risikomanagement in der Landwirtschaft stärken lässt. Im Anschluss daran legt der stellvertretende Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Udo Hemmerling, Grundsätze, Strategien und Forderungen zum Risikomanagement in der Landwirtschaft dar. Das Potential von Versicherungsmodellen zum Risikomanagement thematisiert der Vorstandsvorsitzende der Vereinigten Hagel, Dr. Rainer Langner. An der abschließenden Podiumsdiskussion zum Risikomanagement nehmen Staatssekretär Andy Becht vom rheinland-pfälzischen Landwirtschaftsministerium, der luxemburgische Landwirtschaftsminister Romain Schneider und BWV-Präsident Michael Horper teil. Um Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten.


Übertragen Sie diesen Termin in ihren Kalender:

Termin herunterladen (bitte einloggen)

Kompakt


Das digitale Nachrichtenangebot von Agra-Europe

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen des Tages

Am PC oder mobil stets auf dem Laufenden

Berichterstattung in gewohnter Agra-Europe-Qualität

Das tägliche Geschehen zusammengefasst im AgE Newsletter

Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung