4. Europäische Tagung zu Kupfer im Pflanzenschutz

14.11.2019 - 15.11.2019
Veranstalter: Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW); Internationale Vereinigung ökologischer Landbaubewegungen; Julius Kühn-Institut
Ort: Berlin
www.boelw.de/kupfertagung19

Mit erfolgreichen Konzepten zur Kupferminimierung aus Wissenschaft und Praxis in ganz Europa sowie neuen Ansätzen zur Verringerung des Kupfereinsatzes befasst sich die 4. Europäische Tagung zu Kupfer als Pflanzenschutzmittel, die der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) gemeinsam mit der Internationalen Vereinigung ökologischer Landbaubewegungen (IFOAM EU) und dem Julius-Kühn-Institut (JKI) am 14. und 15. November in Berlin veranstaltet. Wie der BÖLW dazu mitteilte, ist Kupfer aufgrund seiner besonderen Eigenschaften zur Regulierung von Pilzkrankheiten im ökologischen und integrierten Anbau unverzichtbar. Mit Blick auf den Schutz von Boden- und Wasserorganismen sollte so wenig Kupfer wie möglich eingesetzt werden. Während Landwirte in ackerbaulichen Kulturen und im Gemüsebau Schadorganismen und Krankheiten vor allem durch vielfältige Fruchtfolgen in Schach hielten, verlange die Gesunderhaltung von Dauer- und Spezialkulturen andere Methoden und Mittel. Gefragt seien hier ganzheitliche Strategien, die beispielsweise die funktionale Biodiversität stärkten und bei denen widerstandsfähige Züchtungen und Naturstoffpräparate eingesetzt würden. Die Veranstaltung richtet sich dem BÖLW zufolge an Praktiker, Fachbehörden, Wissenschaftler und Berater aus den Bereichen Landwirtschaft, Obstbau und Weinbau sowie dem Kartoffel-, Gemüse- und Hopfenbau. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, Ergebnisse eigener Studien oder Praxisversuche vorzustellen. Zur Anmeldung von Rede- oder Posterbeiträgen muss bis zum 31. August eine formlose Nachricht mit dem Thema und dem Titel an mering@boelw.de gesendet werden. Die Anmeldung zur Konferenz ist bereits möglich; die Teilnahme ist kostenfrei. Das Mittagessen in der Kantine des JKI ist selbst zu tragen. Für die Pausenverpflegung wird vom JKI ein Kostenbeitrag in Höhe von 15 Euro erhoben, für das Abendessen ein zusätzlicher Beitrag von 40 Euro.


Übertragen Sie diesen Termin in ihren Kalender:

Termin herunterladen (bitte einloggen)

Kompakt


Das digitale Nachrichtenangebot von Agra-Europe

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen des Tages

Am PC oder mobil stets auf dem Laufenden

Berichterstattung in gewohnter Agra-Europe-Qualität

Das tägliche Geschehen zusammengefasst im AgE Newsletter

Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung