Forum der Deutschen Phosphor Plattform

26.08.2019
Veranstalter: Deutsche Phosphor Plattform
Ort: Frankfurt
www.deutsche-phosphor-plattform.de

Das diesjährige Forum der Deutschen Phosphor Plattform (DPP) findet unter dem Leitthema „Phosphor-Rückgewinnung. Wie geht es weiter?!“ am 26. September in Frankfurt statt. Über den Vollzug der Klärschlammverordnung in den Ländern wird Hans-Walter Schneichel vom Mainzer Umweltministerium informieren. Dr. Carsten Jobelius vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) widmet sich der Fördermaßnahme „Regionales Phosphor-Recycling (RePhoR). Auf die Möglichkeiten und Grenzen der Phosphorabreicherung im Klärschlamm sowie auf die des Phosphorrecyclings aus Aschen gehen Kiruna Janina Stephan von der Ewert Consult GmbH und Dr. Rainer Schnee vom DPP ein. Der Frage „Was bedeutet ‚Pflanzenverfügbarkeit‘ von Phosphaten und kann sie eigentlich objektiv bewertet werden?“ stellt sich Prof. Heiner Goldbach von der Universität Bonn. Mit dem Phosphorrecycling in Richtung intelligentes langzeitverfügbares Düngemittel wird sich Dr. Lars Zeggel vom Fraunhofer-Institut für Silicatforschung (ISC) befassen. Über das Netzwerk „Swiss-Phosphor“ referiert Kaarina Schenk vom Bundesamt für Umwelt (BAFU) in Bern. Dr. Ulrike Zettl von der Hochschule Biberach wird die Frage „Klärschlammentsorgung und P-Rückgewinnung - eine überregionale Gemeinschaftsaufgabe?“ zu beantworten versuchen. Über die „P-Rückgewinnung aus Gärresten“ berichtet Prof. Martin Bertau von der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Die „Ergebnisse bisheriger Aktivitäten auf dem Weg zur Phosphorrückgewinnung bei Emschergenossenschaft und Lippeverband“ wird Dr. Dennis Blöhse vorstellen. Schließlich wird Prof. Wolfgang Pfeiffer von der Hochschule Wismar über die Untersuchungen zu den Phosphorverbindungen in Kläranlagen mit unterschiedlichen Verfahren zur Phosphorelimination im Hinblick auf die Potentiale der Phosphorrückgewinnung aus Nassschlamm referieren. Die Anmeldung zu der Veranstaltung ist online möglich. Die Teilnahmegebühren belaufen sich für DPP-Mitglieder und Partner auf 100 Euro, für Nichtmitglieder auf 150 Euro.


Übertragen Sie diesen Termin in ihren Kalender:

Termin herunterladen (bitte einloggen)

Kompakt


Das digitale Nachrichtenangebot von Agra-Europe

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen des Tages

Am PC oder mobil stets auf dem Laufenden

Berichterstattung in gewohnter Agra-Europe-Qualität

Das tägliche Geschehen zusammengefasst im AgE Newsletter

Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung