HLBS-Seminare zu Grundstücksgeschäften und Landpachtrecht

09.03.2020 - 10.03.2020
Veranstalter: Hauptverband der landwirtschaftlichen Buchstellen und Sachverständigen (HLBS)
Ort: Ankum
www.hlbs.de

Die rechtlichen Grenzen und Möglichkeiten der Genehmigungsfähigkeit von Grundstücksgeschäften mit landwirtschaftlichen Nutzflächen behandelt ein Seminar, das der Hauptverband der landwirtschaftlichen Buchstellen und Sachverständigen (HLBS) am 9. März in Ankum bei Osnabrück organisiert. Laut dem Veranstalter werden dabei praxisorientiert und fallbezogen Gestaltungsmodelle für den Landerwerb diskutiert. Probleme bestehen dem HLBS zufolge insbesondere beim Kauf durch Nicht-Landwirte, bei der Abgrenzung von Nebenerwerbs- und Nicht-Landwirten, beim Kauf durch ortsfremde Landwirte, beim Erwerb durch Bodenfonds mit Verpachtungsmodellen sowie bei der Zahlung vermeintlich überhöhter Preise. Ausführlich erörtert wird die neuere Rechtsprechung; abgerundet wird das Seminar durch die Betrachtung einzelner Bewertungsfragen und -probleme aus Sicht von Sachverständigen. Am folgenden Tag führt der Hauptverband am selben Ort ein weiteres Seminar durch, in dem aktuelle Informationen zum Landpachtrecht und zum Pachtmarkt vermittelt werden. Neben den wichtigsten gesetzlichen Regelungen bilden laut HLBS insbesondere Empfehlungen zur Pachtvertragsgestaltung und Hinweise auf neue Gerichtsentscheidungen die Themenschwerpunkte. Auch auf aktuelle Pachtmarktdaten sowie den Umgang mit dem Landpachtverkehrsgesetz wird eingegangen. Die Seminare können nach Angaben des Hauptverbandes getrennt oder als Gesamtpaket gebucht werden. Die Veranstaltungen richten sich an alle mit der Genehmigung von Grundstücksverkäufen und Landpachtfällen befassten Berater, Anwälte, Sachverständige, Behördenvertreter und Investoren sowie Pächter und Verpächter.


Übertragen Sie diesen Termin in ihren Kalender:

Termin herunterladen (bitte einloggen)

Kompakt


Das digitale Nachrichtenangebot von Agra-Europe

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen des Tages

Am PC oder mobil stets auf dem Laufenden

Berichterstattung in gewohnter Agra-Europe-Qualität

Das tägliche Geschehen zusammengefasst im AgE Newsletter

Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung