Repowering für Biogasanlagen

30.09.2020 - 21.10.2020
Veranstalter: Centrales Agrar-Rohstoff-Marketing- und Entwicklungs-Netzwerk (CARMEN)
Ort: Online
https://www.edudip.com/de/webinar/rezab-teil-1/407098

Über Repoweringmaßnahmen für Biogasanlagen informiert eine Webinar-Reihe, die vom Centralen Agrar-Rohstoff-Marketing- und Energie-Netzwerk (CARMEN) im Herbst veranstaltet wird. Laut CARMEN werden im Rahmen des fünfteiligen Online-Formats schrittweise die Ergebnisse des Verbundvorhabens „Repoweringmaßnahmen hinsichtlich zukünftiger Aufgaben von Biogasanlagen“ (REzAB) vorgestellt. Zum Start am 30. September werden anhand des im Projekt entwickelten Leitfadens „Biogas nach dem EEG - (wie) kann’s weitergehen?“ die Handlungsoptionen für Anlagenbetreiber“ aufgezeigt. Der zweite Teil der REzAB-Serie erläutert am 6. Oktober, wie Ausschreibungen als mögliches Weiterbetriebskonzept funktionieren. Am 13. Oktober dreht sich alles um die „Bereitstellung von Kraftstoff“ und die „Neuinbetriebnahme einer Gülle-Kleinanlage“. Im Mittelpunkt des vierten Teils stehen am 15. Oktober die Zukunftskonzepte „Eigenverbrauch und Direktlieferung“, „Rohgasseitige Bündelung“, „Zusammenschluss der Anlagenbetreiber“ sowie „Stoffliche Nutzung“. Der letzte Teil der REzAB-Reihe thematisiert am 20. Oktober die Möglichkeiten und Ansätze, die Effizienz von Prozessen und Anlagenkomponenten zur Biogasherstellung und -nutzung zu steigern. Die Webinare starten laut CARMEN jeweils um 19 Uhr und gliedern sich in einen 45-minütigen Vortrag und eine 15-minütige Fragerunde, die bei Bedarf verlängert werden kann. Die Anmeldung muss online erfolgen, und zwar unter der Internetadresse www.edudip.com/de/webinar/rezab-teil-1/407098.


Übertragen Sie diesen Termin in ihren Kalender:

Termin herunterladen (bitte einloggen)

Kompakt


Das digitale Nachrichtenangebot von Agra-Europe

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen des Tages

Am PC oder mobil stets auf dem Laufenden

Berichterstattung in gewohnter Agra-Europe-Qualität

Das tägliche Geschehen zusammengefasst im AgE Newsletter

Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung