Tagung zur Rückkehr des Wolfes

09.08.2019
Veranstalter: Umweltministerium Rheinland-Pfalz
Ort: Hachenburg
mueef.rlp.de/de/startseite/

Der Wolf ist (wieder) da“ lautet der Titel einer Tagung, die am 9. August vom Mainzer Umweltministerium im Forstlichen Bildungszentrum Rheinland-Pfalz auf Schloss Hachenburg ausgerichtet wird. Anlass der Veranstaltung ist die Rückkehr des Wolfes in das Bundesland; im März erfolgte der erste Nachweis eines neuen Wolfsterritoriums am ehemaligen Truppenübungsplatz Daaden/Stegskopf, einer heutigen Naturerbefläche der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Neben Experten des Wolfsmonitorings und des Wolfsmanagements werden verschiedene Interessenvertreter zu Wort kommen, die ihre jeweilige Sichtweise zur Wiederansiedlung des Wolfes darlegen. Im Anschluss an die Kurzvorträge und Kurzstatements werden drei Workshops unter Beteiligung unterschiedlicher Interessengruppen angeboten, die sich mit den Themen „Wolf und Gesellschaft: Der Wolf im Alltag“, „Wolf und Nutztierhaltung“ sowie „Wolf und Jagd“ beschäftigen. Im Anschluss gibt es eine Podiumsdiskussion, bei der die Ergebnisse der Workshops vorgestellt werden. Die „Wolfs-Tagung“ richtet sich insbesondere an Landwirte, Schaf- und Ziegenhalter sowie Jäger, aber auch an die interessierte Öffentlichkeit. Umweltministerin Ulrike Höfken erklärte in einem Hinweis auf die Veranstaltung, dass sich Rheinland-Pfalz auf die mögliche Rückkehr des Wolfes vorbereitet habe. Dabei setze das Land konsequent auf Vorsorge. Neben der Förderung von wolfsabweisenden Zäunen seien ein „Runder Tisch Großkarnivoren“ mit Interessensvertretern der Nutztierhalter, der Jäger und des Naturschutzes eingerichtet sowie ein landesweites Netzwerk an Großkarnivorenbeauftragten etabliert worden. Im Präventionsgebiet könnten 100 % der förderfähigen Kosten für wolfssichere Zäune und Herdenschutzhunde für Schaf-, Ziegen- und landwirtschaftliche Wildhalter vom Land gefördert werden, so die Ministerin. Außerdem habe sich Rheinland-Pfalz im Bundesrat erfolgreich für eine Weidetierprämie eingesetzt, um Weidetierhalter finanziell besser für ihre Leistungen unterstützen zu können. (bildung@wald-rlp.de)


Übertragen Sie diesen Termin in ihren Kalender:

Termin herunterladen (bitte einloggen)

Kompakt


Das digitale Nachrichtenangebot von Agra-Europe

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen des Tages

Am PC oder mobil stets auf dem Laufenden

Berichterstattung in gewohnter Agra-Europe-Qualität

Das tägliche Geschehen zusammengefasst im AgE Newsletter

Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung