Workshop für Jagdblogger

11.07.2019 - 12.07.2019
Veranstalter: Deutscher Jagdverband
Ort: Berlin
www.jagdverband.de

Der Deutsche Jagdverband (DJV) veranstaltet für Jäger, die im Internet über die Jagd berichten, am 11. und 12. Juli ein „Jagdblogger-Camp“ in der Berliner Geschäftsstelle. Wie der DJV erklärte, können sich Interessierte, die auf „Instagram“, „Facebook“, „YouTube“ und „Twitter“ unterwegs sind, bis zum 17. Juni per E-Mail bewerben. Dafür seien ein knappes Motivationsschreiben, ein Kurzlebenslauf und Angaben zu Aktivitäten in den sozialen Medien einzureichen. Die Teilnehmerzahl sei auf 15 begrenzt. Die Veranstaltung biete neben Einblicken in die Verbandsarbeit Impulsreferate zu den Themen Bild, Video und Text. Zudem könnten die Teilnehmer Themen für die Öffentlichkeitsarbeit entwickeln. Am zweiten Tag erhielten die Jäger Interview- und Kameratrainings. Ein besonderer Höhepunkt sei die Verleihung des YouTube-Jagdfilmpreises „Sophie-Awards“ im Berliner Kant Kino. An- und Abreise sind von den Teilnehmern selbst zu organisieren und zu bezahlen. Die Kosten der Übernachtung und für die Eintrittskarten für den Filmwettbewerb übernimmt der Verband. DJV-Präsident Hartwig Fischer betonte, dass eine moderne, transparente und positive Darstellung der Jagd in den sozialen Medien forciert werden müsse. „In einer Gesellschaft, die mehr denn je Wert auf nachhaltige Nutzung, artgerechte Haltung, Artenschutz und regionales, gutes Essen legt, können wir nur punkten - wenn wir zusammen an einem Strang ziehen. Jede Jägerin und jeder Jäger sind Botschafter der Jagd“, so Fischer. (pressestelle@jagdverband.de)


Übertragen Sie diesen Termin in ihren Kalender:

Termin herunterladen (bitte einloggen)

Kompakt


Das digitale Nachrichtenangebot von Agra-Europe

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen des Tages

Am PC oder mobil stets auf dem Laufenden

Berichterstattung in gewohnter Agra-Europe-Qualität

Das tägliche Geschehen zusammengefasst im AgE Newsletter

Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung