Zukunftsforum Naturschutz

16.11.2019
Veranstalter: Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg
Ort: Stuttgart
lnv-bw.de

STUTTGART. Der Frage „EU‐Agrarreform - was blüht uns da?“ widmet sich der Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg (LNV) bei seinem „Zukunftsforum Naturschutz 2019“, das am 16. November in Stuttgart stattfindet. Laut LNV werden auf der Konferenz Referenten aus Landwirtschaft, Naturschutz, Politik und Forschung ihre Sicht auf die EU-Agrarpolitik darstellen und aufzeigen, in welche Richtung die heftig diskutierte Reform weisen sollte. Referieren wird der Vorsitzende des Landwirtschaftsausschusses im EU-Parlament, Norbert Lins. Für die Landesseite bezieht der Vorsitzende des Agrarausschusses im Stuttgarter Landtag, Martin Hahn, Stellung. Einen Beitrag zur weiteren Diskussion steuert der Leiter des Instituts für Agrarökologie und Biodiversität in Mannheim, Dr. Rainer Oppermann, mit der Vorstellung der neuen Studie „Kulturlandschaft 2030“ bei, die er im Auftrag des LNV und weiterer Verbände erstellt hat. Im Weiteren werden auf der Tagung Vertreter der Landwirtschaft zu Wort kommen, unter anderem der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Landesbauernverbandes in Baden‐Württemberg (LBV), Horst Wenk. Die Tagung richtet sich an Fachleute, Vertreter aus Politik, Verwaltung, Landwirtschaft und Naturschutz sowie an interessierte Laien.


Übertragen Sie diesen Termin in ihren Kalender:

Termin herunterladen (bitte einloggen)

Kompakt


Das digitale Nachrichtenangebot von Agra-Europe

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen des Tages

Am PC oder mobil stets auf dem Laufenden

Berichterstattung in gewohnter Agra-Europe-Qualität

Das tägliche Geschehen zusammengefasst im AgE Newsletter

Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung