Workshop zu den Neuerungen bei der Sachverständigenvergütung

04.03.2021
Veranstalter: Hauptverband der landwirtschaftlichen Buchstellen und Sachverständigen; Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger
Ort: Internet
www.hlbs.de

Zu den Neuerungen bei der Sachverständigenvergütung führen der Hauptverband der landwirtschaftlichen Buchstellen und Sachverständigen (HLBS) und der Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger (BVS) am 4. März gemeinsam einen Online-Workshop durch. Dabei geht es konkret um die am 1. Januar 2021 in Kraft getretenen Änderungen des Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetzes (JVEG). Daneben stehen Beiträge zu den Änderungen der Sachverständigenvergütung bei Gerichtsaufträgen auf dem Programm. Außerdem soll es Hinweise für die Abrechnungspraxis bei Gerichtsgutachten geben. Schließlich ist die Diskussion von Zuordnungsfragen bei Gutachten landwirtschaftlicher Sachverständiger zu den im Gesetz nach gelisteten Sachgebieten vorgegebenen Stundensätzen geplant. Wie der HLBS in einem Hinweis auf die Veranstaltung außerdem mitteilte, können Teilnehmerfragen zu den Abrechnungsmodalitäten bereits im Vorfeld des Workshops eingereicht werden. Anmeldungen zur Veranstaltung sind beim HLBS möglich.


Übertragen Sie diesen Termin in ihren Kalender:

Termin herunterladen (bitte einloggen)

Kompakt


Das digitale Nachrichtenangebot von Agra-Europe

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen des Tages

Am PC oder mobil stets auf dem Laufenden

Berichterstattung in gewohnter Agra-Europe-Qualität

Das tägliche Geschehen zusammengefasst im AgE Newsletter

Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung