Vernetzung / Branchenvertretungen

Die deutsche Landwirtschaft erreicht eine Wertschöpfung von rund 54 Mrd Euro pro Jahr. Einschließlich der vor- und nachgelagerten Bereiche wie Landmaschinenbau, Pflanzenschutz, Dienstleistungen, Ernährungsindustrie und Handel erhöht sich dieser Wert auf rund 427 Mrd Euro. Hinter diesen Zahlen steckt die Leistung von Unternehmen, deren Interessen von Verbänden und Organisationen gebündelt werden. Hier bieten wir eine Auswahl wichtiger Branchenvertretungen.


Familienbetriebe Land und Forst e.V.

Eigentum und Erbrecht bedeuten persönliche und unternehmerische Freiheit, aber auch Verpflichtung. Um der Forderung "Grund und Boden sind unsere Lebensgrundlage" Nachdruck zu verleihen, haben sich die Landesverbände auf Bundesebene zu den Familienbetrieben Land und Forst e.V. zusammengeschlossen. Eine Flut von Gesetzen erschwert die Rahmenbedingungen für land- und forstwirtschaftliche Betriebe und deren Eigentümer. Die Arbeitsgemeinschaft setzt mit ihrer Arbeit im Vorfeld solcher Gesetzesvorhaben und kritischer Steuergesetzgebung an. Damit soll das Verständnis für die Lage der Mitglieder in der Politik gestärkt werden.

www.fablf.de


AGDW - Die Waldeigentümer

Die AGDW - Die Waldeigentümer vertritt als bundesweiter Dachverband die Interessen der rund zwei Millionen Waldeigentümer in Deutschland gegenüber Parlament, Ministerien, Wirtschaft, Wissenschaft und in den Gremien anderer Verbände. Von den 11,4 Millionen Hektar Wald in Deutschland sind 67 Prozent Privatwald sowie Kommunal- und Körperschaftswald, die Eigentümer dieser Waldflächen stehen für eine nachhaltige und multifunktionale Forstwirtschaft.

www.waldeigentuemer.de


Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter e. V. (BDP)

Der Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter e. V. (BDP) mit Sitz in Bonn und Berlin ist die berufsständische Vertretung der rund 130 deutschen Pflanzenzuchtunternehmen und Saatenhändler aus den Bereichen Landwirtschaft, Gemüse und Zierpflanzen. Mit einer Quote von 16,9 % für Forschung und Entwicklung gehört die Pflanzenzüchtung zu den innovativsten Branchen in Deutschland. Rund 10 000 Beschäftigte finden in ihr einen Arbeitsplatz und legen mit ihrer Tätigkeit die Basis für eine erfolgreiche Landwirtschaft und die darauf folgenden Stufen der Wertschöpfungskette.

www.bdp-online.de


Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL)

Im  Wechselspiel von Wissenschaft, Recht, Politik und Wirtschaft ist der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) für das umfassende  Themenfeld Lebensmittel der richtige Ansprechpartner. Als Spitzenverband der  deutschen Lebensmittelwirtschaft ist er  Informationsmittler für seine Mitglieder,  Meinungsbildner innerhalb der deutschen Lebensmittelwirtschaft, Interessenvertreter der deutschen  Lebensmittelwirtschaft im In- und Auslandund Sprecher für die Lebensmittelwirtschaft in der  Öffentlichkeit. Darüber hinaus ist der BLL Dialogpartner von  Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Verbraucherorganisationen und Medien.

www.bll.de


Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e. V. (BVE)

Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e. V. (BVE) ist der wirtschaftspolitische Spitzenverband der Ernährungsindustrie und das Sprachrohr der Branche. Fachverbände und Unternehmen finden in der BVE eine effiziente Interessenvertretung gegenüber Politik, Verwaltung, Marktpartnern und Öffentlichkeit. Die Arbeitsschwerpunkte der BVE sind vor allem Wirtschafts-, Außenwirtschaftspolitik, Umwelt-, Energie- und Rohstoffpolitik sowie Markt- und Verbraucherpolitik.

www.bve-online.de


Deutscher Bauernverband (DBV)

Der Deutsche Bauernverband (DBV) ist die Interessenvertretung der Land- und Forstwirtschaft in ganz Deutschland. Über 90 % der rund 380 000 landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland sind auf freiwilliger Basis Mitglied im Bauernverband. Interessenvertretung für die deutschen Bauern ist ein weites Feld - von der Agrar- und Wirtschaftspolitik über die Eigentums-, Rechts- und Steuer- bis hin zur Umwelt-, Sozial-, Bildungs- und Gesellschaftspolitik. Ausdrückliche Aufgabenstellung des DBV ist auch die Vertretung der Interessen der Menschen im ländlichen Raum. Es gilt, die ländlichen Regionen als Wirtschafts- wie auch als Kultur- und Erholungsraum zu stärken und gleichwertige Lebensbedingungen auf dem Lande zu gewährleisten.

www.bauernverband.de


Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG)

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ist mit 25 500 Mitgliedern eine Spitzenorganisation der deutschen Agrar-und Ernährungswirtschaft. Sie ist eine für jeden offene Fachorganisation und sieht sich als neutrales Forum des Wissensaustausches und der Meinungsbildung. Die DLG ist politisch und wirtschaftlich unabhängig.

www.dlg.org


Deutscher LandFrauenverband (dlv)

Der Deutsche LandFrauenverband (dlv) vertritt bundesweit die Interessen aller Frauen und ihrer Familien im ländlichen Raum. Mitglieder im dlv sind 22 Landesverbände mit rund 430 Kreis- und mehr als 12 000 Ortsvereinen, in denen wiederum rund 550 000 Frauen aus der Landwirtschaft und anderen Berufen tätig sind. Als bundesweit größter Verband für Frauen, die auf dem Lande leben, arbeitet der dlv für die berufsständischen Interessen der Bäuerinnen, für die Verbesserung der sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Situation von Frauen, für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie für die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen im ländlichen Raum.

www.landfrauen.info


Deutscher Raiffeisenverband e. V. (DRV)

Der Deutsche Raiffeisenverband e. V. (DRV) ist der Dachverband der agrar- und ernährungswirtschaftlichen Genossenschaften in Deutschland, bei denen nahezu alle Landwirte, Gärtner und Winzer Mitglieder sind. Im DRV sind 2 250 genossenschaftlich organisierte Unternehmen mit einem addierten Umsatzvolumen von über 61 Mrd. Euro zusammengeschlossen. Von lokal tätigen bis hin zu international operierenden Genossenschaften reicht die Spannbreite ihrer Tätigkeitsfelder in der Erfassung, Verarbeitung und Vermarktung pflanzlicher und tierischer Agrarrohstoffe.

www.raiffeisen.de


Forum Moderne Landwirtschaft e.V. (FORUM)

Im FORUM haben sich Verbände, Organisationen und Unternehmen der Landwirtschaft sowie der vor- und nachgelagerten Bereiche zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Anliegen ist es, über die vielfältigen Leistungen der Landwirtschaft von heute zu informieren.

www.moderne-landwirtschaft.de


Industrieverband Agrar e. V.

Der Industrieverband Agrar e. V. (IVA) mit Sitz in Frankfurt am Main ist der Zusammenschluss von Unternehmen der agrarchemischen und agrarbiologischen Industrie in Deutschland. Zu den Geschäftsfeldern der 50 Mitgliedsunternehmen gehören Pflanzenschutz, Pflanzenernährung, Schädlingsbekämpfung und Biotechnologie.

www.iva.de


i.m.a - information.medien.agrar e.V.

Der i.m.a e.V. wird als gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin von den Organisationen der deutschen Landwirtschaft getragen. Er ist einer der traditionsreichsten Institutionen mit dem Kernanliegen, Verbraucher über die Bedeutung der heutigen Landwirtschaft zu informieren. Eine besondere Zielgruppe sind dabei Schüler und Lehrer, für die der i.m.a e.V. Unterrichtsmaterialien entwickelt und weitestgehend kostenlos zur Verfügung stellt. Darüber hinaus unterstützt der Verein mit verschiedenen Informationsangeboten die deutschen Landwirte im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit. 

www.ima-agrar.de


Milchindustrie-Verband e. V. (MIV)

Der Milchindustrie-Verband e. V. (MIV) ist der Branchenverband der gesamten milchverarbeitenden Industrie in Deutschland und vertritt die Interessen der Firmen des privaten wie auch des genossenschaftlichen Sektors im In- und Ausland. Rund 90 % der in Deutschland verarbeiteten Milch werden durch Firmen des MIV erfasst. Der MIV hat ein Büro in Berlin und Brüssel.

www.milchindustrie.de

 

 

 

 


Landwirtschaftliche Rentenbank

Die Landwirtschaftliche Rentenbank mit Sitz in Frankfurt am Main ist die deutsche Förderbank für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum. Im Rahmen Ihres gesetzlichen Auftrags fördert sie agrarbezogene Vorhaben durch zinsgünstige Finanzierungen, die wettbewerbsneutral über Hausbanken vergeben werden. Nach den Bestimmungen ihres Errichtungsgesetzes aus dem Jahr 1949 verwendet die Bank ihren Bilanzgewinn für eine das Allgemeininteresse wahrende Förderung der Landwirtschaft und des ländlichen Raums. Der Gewinn wird je zur Hälfte dem Zweckvermögen und dem Förderungsfonds zugeführt. Das Zweckvermögen dient der Innovationsförderung in der Agrarwirtschaft während aus dem Förderungsfonds eine Vielzahl von Einzelprojekten und Institutionen finanziell unterstützt werden, die für die Landwirtschaft und die ländlichen Räume von Bedeutung sind.

www.rentenbank.de


Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen (UFOP)

In der 1990 gegründeten Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen (UFOP) sind die an der Produktion, Verarbeitung und Vermarktung heimischer Öl- und Eiweißpflanzen beteiligten Unternehmen, Verbände und Institutionen unter einem Dach versammelt. Biodiesel konnte zum Vorzeigeprodukt unter den nachwachsenden Rohstoffen entwickelt werden. Das Wissen um die hohe gesundheitliche Qualität von Rapsspeiseöl konnte gleichzeitig umfassend etabliert werden. Futtermittel auf Basis heimischer Öl- und Eiweißpflanzen haben in der UFOP einen anerkannten Protagonisten gefunden.

www.ufop.de


Wirtschaftliche Vereinigung Zucker e.V.

Als zentrale Organisation der deutschen Zuckerwirtschaft wurde 1950 die Wirtschaftliche Vereinigung Zucker e.V. (WVZ) mit Sitz in Bonn gegründet. Als Mitglieder gehören ihr zurzeit die 5 gebietlichen Zusammenschlüsse der 30.231 Rübenanbauer in Deutschland, 4 Zucker erzeugende Unternehmen und 4 Firmen des Zuckerimport- und -exporthandels an.

Die Wirtschaftliche Vereinigung Zucker hat die Aufgabe, die gemeinsamen Interessen dieser drei Wirtschaftsgruppen politisch zu fördern und gegenüber Behörden, anderen Wirtschaftskreisen und in der Öffentlichkeit zu vertreten. Dies erfolgt insbesondere auf den Gebieten Anbau und Verarbeitung von Zuckerrüben, Zucker und Nebenerzeugnisse, Zuckermarkt- und Agrarpolitik sowie Außenhandelsrecht und Handelspolitik.

www.zuckerverbaende.de


Zentralverband der Deutschen Schweineproduktion e.V. (ZDS)

Der Zentralverband der Deutschen Schweineproduktion e.V. (ZDS) vertritt als Dachverband die regionalen und überregionalen Zusammenschlüsse von Schweinehaltern in Erzeugerringen, Erzeugergemeinschaften, Zuchtorganisationen, Besamungsorganisationen und sonstigen Erzeugerzusammenschlüssen. Die Aufgabe des ZDS besteht darin, die deutsche Schweineproduktion in der Stärkung ihrer Wettbewerbskraft zu fördern. Dies geschieht zum einen durch die aktive Unterstützung der Arbeit in den verschiedenen Mitgliedergruppen und zum anderen durch eine engagierte Interessenvertretung auf nationaler und internationaler Ebene.

www.zds-bonn.de


Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG)

Der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) ist Berufs- und Wirtschaftsverband zugleich. Als Zusammenschluss der gartenbaulichen Berufsorganisationen und Verbände in Deutschland ist er der Vertreter des Berufsstandes gegenüber der Bundesregierung, den Parteien, anderen Berufsgruppen und den Verbrauchern. Er vertritt national und international den Gartenbau in allen berufspolitischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen.

www.g-net.de